vereint.digital ist eine Plattform für digitale Kompetenzen im Vereinswesen. Wie auch andere Organisationen, organisieren sich Vereine zunehmend digital. Der Austausch unter Aktiven, aber auch die Kommunikation mit Mitgliedern findet zunehmend über elektronische Wege statt. Das Know-how, welches die im Verein engagierten Menschen mitbringen ist entscheidend dafür, welche Formen dieser digitale Austausch annimmt. So vielfältig wie das Vereinsleben ist, so vielfältig sind auch die Menschen und die Kompetenzen die sie mitbringen. Daher organisieren sich Vereine auf sehr unterschiedliche Art und Weise. Dennoch gibt es Best Pratices an denen man sich orientieren kann und dazu lernen kann man eh immer. Und wenn sich Menschen auf ihre Art organisieren, treten dabei zahlreiche Fragestellungen auf.

Daher braucht es Orte an denen Engagierte sich weiterbilden, vernetzen und Fragen stellen können. Häufig gibt es Anlaufstellen für Vereine auf lokaler Ebene. Diese gibt es jedoch nicht überall und auch diese stoßen bei Fragen der Digitalisierung schnell an ihre Grenzen. vereint.digital soll daher zu einer neuen Anlaufstelle für Vereine im Netz werden. Der Fokus liegt hierbei auf den grundlegenden Fragen der Digitalisierung und wie sich diese auf das Vereinsleben auswirken. Neben konkreten Fragen der Vereinsarbeit und den spezifischen Werkzeugen, welche man dafür einsetzen kann, soll es immer wieder um die dahinter liegenden Basisfähigkeiten des digitalen Arbeitens gehen. In dieser Form soll vereint.digital eine Ergänzung zu bestehenden Angeboten vor Ort und anderen Plattformen im Netz werden.

Hendrik vom Lehn

Gegründet wurde vereint.digital von mir, Hendrik vom Lehn. Ich bin derzeit im Vorstand des Freiburger Vereins Selbstbestimmt.Digital e.V. aktiv und war zuvor auch schon bei anderen Vereinen engagiert. Über mein ehrenamtliches Engagement, meine Mitgliedschaft als Co-Worker im Haus des Engagements, meine beruflichen Aktivitäten im Datenschutz, aber auch durch mein privates Umfeld, habe ich immer wieder von den Fragen die sich Vereinen bei der Digitalisierung stellen erfahren. Da klassisches Consulting, wie es Unternehmen für sich in Anspruch nehmen können, für Vereine meistens keine Option ist, habe ich mich auf die Suche nach Alternativen gemacht und vereint.digital ins Leben gerufen.